Die Grundideale Kolpings für heute übertragen lauten:

Sei ein überzeugter Christ
 
(der Glaube als Fundament)
Schätze die Familie
(Familie als Keimzelle der Gesellschaft)
Sei tüchtig in deinem Beruf
(Arbeit als Basis der Zufriedenheit)
Einsatz für das Gemeinwohl
ohne Mitverantwortung der Bürger, kein demokratischer Staat

DasKolpingwerk

Das Kolpingwerk ist ein internationaler katholischer Sozialverband, verbreitet in über 50 Ländern auf der ganzen Welt. Es geht zurück auf den Priester Adolph Kolping, der um die Mitte des vergangenen Jahrhunderts die Idee der Gesellenvereine begründete und verbreitete. Durch wirtschaftliche Umbrüche und die Abschaffung des Zunftwesens waren viele Gesellen haltlos und von sozialem Abstieg bedroht. Kolping, der zunächst selber Schuster war und später Priester wurde, wollte mit den Gesellenvereinen jungen Menschen eine Heimat, im geistigen und materiellen Sinne, in der Fremde bieten.

Der Gesellenverein wandelte sich im Laufe der Geschichte zu einem modernen Sozialverband und Bildungskonzern, dem heutigen Kolpingwerk. Es ist offen für alle Berufsgruppen, für jung und alt, für Mann und Frau. Keimzellen des Kolpingwerkes sind die sogenannten Kolpingsfamilien. Die wichtigsten Tätigkeitsfelder des Kolpingwerkes heute sind Glaube und Kirche, Ehe und Familie, Bildung und Beruf, Gesellschaft und Politik, Geselligkeit und Freizeit, Entwicklungszusammenarbeit.

Nach einer Aussage Kolpings, sollte der Verein wie eine Familie sein, im Zusammenhalt, in der Art des Umgangs, Jung und Alt gehören dazu und gestalten das Vereinsleben auf der Basis des Glaubens, der Freundschaft und gemeinsamer Ideale. Grundlegend dabei sind das Evangelium Jesu Christi, die katholische Soziallehre und das Vorbild Kolpings.

Die Arbeit einer Kolpingsfamilie ist altersübergreifend aber zielgruppenorientiert.
Die Mitglieder bis 30 Jahren bilden dabei die Kolpingjugend.

In vielen Kolpingsfamilien gibt es Untergruppen z.B. je nach Lebensalter oder Interesse, wie Kinder- und Jugendgruppen, Familien- oder Seniorenkreise, Frauengruppen, aber auch Musik- oder Sportgruppen, Gruppen mit religiösem Schwerpunkt (Bibelkreis) usw.

Kurz gesagt:

eine Kolpingsfamilie ist heute eine katholische, familienhafte Glaubens,- Bildungs- und Aktionsgemeinschaft.

Neben den einzelnen Kolpingsfamilien (dem eigentlichen Mitgliederverband), gehören zum Kolpingwerk mittlerweile viele Einrichtungen wie z.B. das KolpingBildungswerk, die Kolpinghäuser oder die Familien-Ferienstätten.